Psychologische Beratung

Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Neurobiologie und Plastizität des Gehirnes haben meine Beratungsarbeit entscheidend geprägt. Ebenfalls meine kontinuierlichen Weiterbildungen seit dem Jahr 2000 in der Energetischen Psychologie. Häufig reicht es nicht, "nur" über Blockaden oder immer wieder genau gleich ablaufende " emotionale Muster" zu sprechen. Es braucht zusätzlich eine Entkoppelung im limbischen System und eine Neuprogrammierung im Gehirn, damit Menschen umsetzen können, was sie sich wünschen.
 
Basis meiner Arbeit ist die Transaktionsanalyse, mit ihren klaren, hilfreichen Konzepten. Das eher starre Ich-Zustandsmodell der TA habe ich durch ein flexibles "Babuschka-Modell" ersetzt das aufzeigt, dass wir alle in zahlreichen unterschiedlichen Ich-Zuständen "funktionieren". Konflikte enstehen meistens dann, wenn ein "Kind-Ich-Zustand" auf der "Bühne des Lebens" agiert. Vor allem in Stress-Situationen sind Menschen neurobiologisch bedingt, gefährdet in alte Verhaltensmuster zu fallen.

Es ist mir ein Anliegen, meinen Klienten die neurobiologischen Zusammenhänge zu erklären, damit sie verstehen, was in solchen Situationen jeweils innerpsychisch passiert. Das im Moment agierende "Kind" hat aufgrund seiner damaligen Lebenssituation "Entscheidungen" über sich, die anderen und die Welt getroffen, die Entwicklung und persönliche Entfaltung heute behindern. Es ist sinnvoll, die alten in der Kindheit übernommenen Entscheidungen zu überprüfen und sie durch neue zu ersetzen, die mehr Erlaubnis und Lebensfreude beeinhalten.

Im begleiteten Beratungsprozess sind mir die Förderung von Autonomie und die Erlaubnis zur Selbstverwirklichung meiner Klientinnen und Klienten wichtig. Die Entwicklung oder die Wiederentdeckung der eigenen Fähigkeiten zur Problemlösung stehen dabei im Mittelpunkt. Einschränkende Verhaltensmuster in Beziehungen zu andern Menschen oder sich selbst gegenüber dürfen durch neues, konstruktives Verhalten ersetzt werden. Das führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität und steigert die persönliche und berufliche Kompetenz. Neu habe ich auch das ZRM® Zürcher Ressourcen Modell von Maja Storch und Frank Krause in meine Arbeit integriert.

Interessierte Frauen und Männer empfange ich gerne zu einem Vorgespräch damit sie mir ihr Anliegen, Ihre Wünsche oder Zielsetzungen mitteilen können. Ich orientiere dabei meinerseits über meine Arbeitstechniken und Arbeitsbedingungen.

tl_files/trauma_arbeit/_images/Babuschkas50.jpg

Meine Beratungsziele sind:

  • die Förderung von Autonomie und Selbstmanagement
  • die Entwicklung von körperlichen, geistigen und seelischen Kräften
  • die Förderung oder Wiederherstellung von Handlungskompetenz und Selbsthilfeintension.