Herzlich willkommen

ist-institut gmbh

Das ist-institut (für somatische trauma-arbeit) in Winterthur wurde im Sommer 2002 gegründet und hat sich folgende Ziele gesetzt:

Trauma-Arbeit

  • Förderung der Bewusstheit darüber, dass traumatische Erfahrungen zum Leben gehören und Stressreaktionen des Organismus eine psycho-biologische Reaktion auf eine überwältigende Erfahrung sind.
  • Trauma-Arbeit mit Einzelpersonen
  • Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen nach Unfällen oder andern traumatischen Erfahrungen
  • Behandlung von traumatischem Stress aus der Kindheit

Kernbotschaft nach 12 Jahren ist-institut:

  • Traumatische Erfahrungen lassen sich wirkungsvoll in meist wenigen Sitzungen so behandeln, dass Klienten keine Angst und keinen Stress mehr haben, wenn sie an die traumatische Erfahrung denken

Weiterbildungen

  • Aus- und Weiterbildung in somatischer Trauma-Arbeit STA® für alle Menschen, die beruflich mit Opfern von traumatischen Erfahrungen zu tun haben. Die integrativen Enttrübungs- und Entkoppelungstechniken IEET® sind Teil der Weiterbildung in STA®.
  • TA-Seminare als Ergänzung zu STA® und IEET®
  • Supervision für Therapeutinnen und Berater, die mit traumatisierten Menschen arbeiten.
  • Neu ab 2013: ZRM® Grundkurse

«Habe ich meinen Körper verloren,
so habe ich mich selbst verloren.
Finde ich meinen Körper,
so finde ich mich selbst.
Bewege ich mich, so lebe ich
und bewege die Welt.»

Vladimir Iljine

 

Zitat: Petzold, H.G., Schay, P., Scheiblich, W. (2006): Integrative Suchtarbeit. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. 627-713.